Die weiße Pracht

hat uns erneut heimgesucht und bleibt diesmal sogar etwas länger liegen. Etwas Schnee hatten wir ja nun schon des Öfteren, doch bei uns im Tal schmolz alles relativ schnell wieder weg, vor allem waren die Wiesen und Hänge ums Haus herum nicht flächendeckend weiss. Doch vorgestern sah dies ganz anders aus! Ruhig und still war es am frühen Morgen. Sämtliche Geräusche wurden verschluckt, es schien so, als wäre unsere Nachbarschaft im Winterschlaf versunken. Da war kein Schneepflug zu hören, keine kratzende Schneeschippe oder tösende Schneefräse – alles friedlich verstummt und damit sooo schön!

6

Hier nun einige Eindrücke einmal rund ums Haus abgelichtet. Ich weiß daß in höheren Lagen die Schneedecke wesentlich ausgeprägter ist, aber hier in den Ausläufern des Remstals und in unserer geschützten Wohngegend war doch ordentlich Niederschlag. Schließlich haben wir seit dem Erwerb unseres Grund und Bodens dies hier noch nie erlebt.

12347

Nachdem es nun seit heute schon wieder taut, dürfen wir gespannt abwarten ob wir nochmals überrascht werden. Vielleicht kann ja dann mal etwas Wintersport auf den angrenzenden Hängen gewagt werden.

Üben wir uns in Geduld – das Kind in uns würde sich zumindest mächtig freuen.

Weiße Grüße, Karin

5

3 Kommentare zu “Die weiße Pracht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s